"Alles, was wir sind, ist das Ergebnis unserer Gedanken. Der Geist ist alles.
Was wir denken,
dazu werden wir."
(Buddha)


Leitmotiv

Das Leitmotiv ist ein Gedanke — der Gedanke — der Grundgedanke unseres Lebens, der die Grundschwingung vorgibt. Wie ein gutes Musikstück, so durchzieht auch jedes Leben, jeden Menschen, eine ganz bestimmte Melodie, die wir im Rahmen des Bewusstseinstrainings Leitmotiv nennen.

Jeder Mensch besitzt sein eigenes, persönliches Leitmotiv, das durch ihn und sein Leben hindurch schwingt und quasi den Takt und die zentrale Lebensaufgabe vorgibt. Wir können ja leicht erkennen, wie jeder Mensch auf die ihm eigene Weise schwingt. Wir brauchen z.B. nur auf seinen Gang zu achten. Die einen gehen leicht wie eine Feder, die anderen schwerfällig und behäbig und doch: Beide besitzen ausgesprochene Stärken und Schwächen. Dies ist allen Menschen eigen und wird eben dominiert von unserem jeweiligen persönlichen Leitmotiv.

Das Leitmotiv kommt in einem ganz einfachen Satz, einem Gedanken, zum Ausdruck. Es könnte zum Beispiel heißen: Ich brauche Liebe.

Könnte das Leitmotiv interviewt werden, so würde dieses Leitmotiv „Ich brauche Liebe“ wohl wie folgt antworten:

Was ist Deine größte Stärke?

Ich kann sehr liebevoll sein und Menschen in meiner Umgebung bestätigen mir sehr häufig, wie sehr sie sich geliebt fühlen, wenn sie mit mir zusammen sind.

Was ist Deine größte Schwäche?

Ich kann andererseits extrem lieblos, abweisend und hasserfüllt sein, insbesondere dann, wenn mir nicht das entgegen gebracht wird, was ich als Gegenleistung für meine Liebe erhalten will.

Was ist Dein Dilemma?

Meine Schwierigkeiten kann man an zwei Dingen fest machen:
Erstens fällt es mir schwer ohne Erwartung Liebe zu geben. Ich erwarte immer eine Gegenleistung. Wird diese erwartete Gegenleistung nicht erfüllt, kann ich keine Liebe geben. Mir fällt es ausgesprochen schwer, jemanden einfach so zu lieben, wie er ist, am schwersten fällt es mir, mich selbst zu akzeptieren und zu lieben (pdf, 13KB).
Liebt mich auf der anderen Seite jemand so, wie ich bin, werde ich alles tun, damit er vor mir oder ich vor ihm davonlaufe. Denn das halte ich nicht aus. Ich hätte dann ja alles, was ich brauche und würde bedeutungslos. Ich muss immer wieder sagen können: Ich brauche Liebe. Das könnte ich dann ja nicht. Wer würde mich denn dann beachten, mir Aufmerksamkeit schenken, mich bedauern und bemitleiden. Nein, das verträgt mein Charakter nicht. Für mich als Leitmotiv ist es überlebensnotwendig nicht geliebt zu werden, zumindest nicht so, wie ich es erwarte.

Was ist Deine Lernaufgabe?

Andere zu lieben, Liebe zu geben, ohne etwas zu erwarten.
Mich lieben zu lassen, so wie ich bin und diese Liebe anzunehmen.
Zu erkennen, was wahre Liebe ist und dieses tiefe Gefühl lebendig sein zu lassen.

(Ende des Interviews)

Leitmotive gibt es unzählige viele. Insgesamt wurden mit dieser Methode bisher ca. 15.000 Leitmotive bestätigt.

Kennen wir unser Leitmotiv, ist es wie ein Passwort, ein Schlüssel zu einem glücklichen und erfüllten Leben!

Einklang Bewusstseinstraining Seminare